Über Mich

Ich heiße Alexander Schmidt und bin in Hessen geboren und aufgewachsen. Nach meiner Ausbildung zum Anlagenmechaniker hat mich dann mein
Schicksal in das wunderschöne Allgäu geführt. Ich habe Milchsammelwagen in Bayern, Österreich, Schweiz und ganz Deutschland instand gesetzt.
Dadurch bin ich in Kontakt mit der ländlichen Bevölkerung gekommen, denn in dieser Branche hat man sehr viel mit Landwirten zu tun. Das war und ist
eine wirkliche Bereicherung für mich gewesen und ist es bis heute. Ich fühle mich am wohlsten auf dem Land mit seiner Ruhe, Bodenständigkeit und
Ehrlichkeit.
Als ich dann Familienvater und Ehemann wurde, wollte ich sesshaft werden und täglich zu Hause sein. Das habe ich dann auch gemacht. Ich merkte aber,
dass mir noch irgendwas fehlt. Dann passierte das Unausweichliche, ich sah im Bayrischen Fernsehen einen Bericht über einen bärtigen, alten Schmied.
Da war es passiert! Ich wusste sofort, dass es keine andere Möglichkeit gibt mich selber zu verwirklichen. Und meine uralte Eigenschaft brach durch!
Nicht überlegen und quatschen sondern handeln, das habe ich dann auch gemacht! Die Werkzeuge hatte ich relativ schnell beisammen, denn ich habe
eine angeborene Gabe Menschen zu finden, die mir helfen wollen und können. Mein Opa sagte immer, wer keine Hilfe anbieten kann ist auch nicht in der
Lage Hilfe anzunehmen. Bis heute bestimmt es mein Schicksal immer wieder, dass ich tolle Menschen erkenne und treffe die hilfsbereit sind und ihr Wissen
auch mit mir teilen, dafür bin ich sehr sehr dankbar!

Nach und nach fing ich an mir das Schmieden autodidaktisch beizubringen und nach vielen Rückschlägen merkte ich dann aber, dass es langsam wird.
Und ich versuche mich immer weiter zu entwickeln, das was ich mache ist sehr speziell und nicht für die Massen! Und das ist durchaus gewollt von mir.
Ich möchte die besonderen Menschen ansprechen, die auch bereit sind, sich auf das Besondere einzulassen.

Es ist etwas ganz besonderes, wenn man etwas verkauft, was man selber hergestellt hat, einfach unbeschreiblich schön.
Auch durch meine Schmiedekurse lerne ich sehr viel dazu und erweitere meinen Horizont. Das macht mir sehr viel Spaß, den Menschen dabei zu helfen
ihr eigenes Messerunikat herzustellen.

Hier geht es zu den Schmiedekursen, schauen Sie sich auch die Unterrubriken an, dort erfahren sie alles!

Ein sehr großen Teil meines Schaffens macht die Materialbeschaffung aus! Zum größten Teil sind meine Materialien regional und ehrenvoll behandelt!
Ich beziehe und kaufe nichts, wo ich die genaue Herkunft nicht kenne. Tierische Materialien beziehe ich von Berufsjägern aus dem Allgäu und behandele
alles selber. Hölzer und andere Materialien beziehe ich aus der Region. Es gibt natürlich Sachen, die ich verarbeiten will, die es aber hier nicht gibt. Dann
kenne ich aber ausnahmslos die Herkunft!

Eine Herzensangelegenheit sind meine Messer und Schmuck aus Geschützrohren, Panzerstählen und Granatsplittern. Das bedarf einer kleinen Erklärung!!
Von der Jugend an beschäftige ich mich mit der Geschichte des ersten und zweiten Weltkrieges. Ich habe sehr viele Bücher dazu gelesen und mir die
Schauplätze dazu angesehen und viele ältere Menschen befragt um zu kapieren, wie das alles passieren konnte. In diesem Prozess bin ich immer noch!
Mir bereitet es viel Freude aus den Materialien Unikate herzustellen und wünsche mir aufrichtig, dass sie in gute Hände mit den besten Absichten kommen.
Ich bin der Meinung, dass dies ein guter Beitrag dazu sein kann unsere Geschichte nicht zu vergessen. Durch jedes dieser Unikate, die meine Werkstatt
verlassen, ist es möglich anderen Menschen seine Einstellung zu erklären und so die Geschichte lebendig zu erhalten. Gegen das Vergessen, dem Grauen,
was einst daraus entsprang.

Meine Hobbies sind:
Spaziergänge mit meinem Hund Theresa
Altes Handwerk und Brauchtum
Lesen von Geschichtsbüchern, Militaria und Naturbüchern
Natur

Ich freue mich auf den persönlichen Kontakt mit Ihnen und Euch!